12. April 2018
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Wir suchen eine/n Grundschulpädagogin/-pädagogen zum 01.08.2018

Zur Verstärkung des pädagogischen Teams unserer reformpädagogisch orientierten Grundschule suchen wir zum 01.08.2018 eine/n Lernbegleiter/in in Voll- oder Teilzeit. Die Arbeitszeit kann zwischen 50 – 100 % festgelegt werden.

Die Freie Schule Woltersdorf im gleichnamigen Ort bei Berlin ist im Konzept inspiriert durch Maria Montessori, Rebecca Wild, Jenaplan, Reggio und die Laborschule Bielefeldt. Durch das vielfältige Konzept mit Schwerpunkten in den Bereichen Kommunikation, Ökologie und Demokratie ist es uns möglich, die Schule den Bedürfnissen der jeweiligen Schulgemeinschaft anzupassen. Begabungsorientiertes Arbeiten ist uns ein zentrales Anliegen. Derzeit lernen in der Schule 80 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die Kinder lernen bei uns selbstbestimmt, in einer anregenden Umgebung, mit liebevoller Begleitung in altersgemischten Gruppen, weitgehend frei von Noten. Ein wertschätzender Umgang miteinander ist uns wichtig. Die Mitbestimmung der Kinder am Schulleben wird großgeschrieben, um die Selbstverantwortlichkeit und demokratischen Werte zu leben.

Wenn Sie gemeinsam mit uns neue Lernwege gehen, Schule anders und lebensnah verwirklichen wollen und eine Begeisterung für die Arbeit mit kindlichen Talenten haben, freuen wir uns auf ihre Bewerbung!

Wir bieten Ihnen:

  • Lerngruppen mit maximal 21 Kindern
  • Doppelbesetzung mit Pädagogen in der Mehrzahl der Arbeitsphasen
  • die Zusammenarbeit mit einem kompetenten und engagierten Team
  • eine familiäre Schulgemeinschaft
  • großen Gestaltungsspielraum bei der Umsetzung eigener Ideen
  • Raum zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • eine Anstellung mit Bezahlung in Anlehnung an den TVÖD (87%)
  • einen metropolnahen Arbeitsplatz in idyllischer Umgebung
  • gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

Wir wünschen uns:

  • Erfahrungen / Qualifikationen in reformpädagogischen Ansätzen
  • soziale Kompetenz und Begeisterungsfähigkeit
  • fachliche und didaktische Kompetenz

Wir setzen folgendes voraus:

  • das zweite Staatsexamen oder eine unbefristete Lehrerlaubnis im Land Brandenburg oder gleichwertige pädagogische und fachliche Qualifikation ( Master, Diplom oder Magister)
  • Ein Montessori-Diplom ist von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Wenn wir Ihre Neugier geweckt haben, senden Sie Ihre Bewerbung oder Nachfragen bitte an:

andrea.wolter „at“ freie-schule-woltersdorf.de oder Freie Schule Woltersdorf e.V., Blumenstr. 13, 15569 Woltersdorf

12. April 2018
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Wir suchen ab sofort eine/n Lernbegleiter/Lernbegleiterin als Elternzeitvertretung

Sie bringen Kreativität und Ideenreichtum mit, möchten Ihre Interessen und Talente mit einbringen und zeigen Eigeninitiative für aktive, lebendige Angebote innerhalb und außerhalb des Hauses? Dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung!

Zur Verstärkung des pädagogischen Teams unserer reformpädagogisch orientierten Grundschule suchen wir ab sofort eine/n Erzieherin/Erzieher als Lernbegleitung in Teilzeit (20 Stunden/Woche) als Elternzeitvertretung (vorläufige Befristung bis 07/2019).

Die Freie Schule Woltersdorf im gleichnamigen Ort bei Berlin ist im Konzept inspiriert durch Maria Montessori, Rebecca Wild, Jenaplan, Reggio und die Laborschule Bielefeldt. Durch das vielfältige Konzept mit Schwerpunkten in den Bereichen Kommunikation, Ökologie und Demokratie ist es uns möglich, die Schule den Bedürfnissen der jeweiligen Schulgemeinschaft anzupassen. Begabungsorientiertes Arbeiten ist uns ein zentrales Anliegen. Derzeit lernen in der Schule 80 Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren. Die Kinder lernen bei uns selbstbestimmt, in einer anregenden Umgebung, mit liebevoller Begleitung in altersgemischten Gruppen, weitgehend frei von Noten. Ein wertschätzender Umgang miteinander ist uns wichtig. Die Mitbestimmung der Kinder am Schulleben wird großgeschrieben, um die Selbstverantwortlichkeit und demokratischen Werte zu leben. Wir möchten Kinder inspirieren und begeistern, sie motivieren neues auszuprobieren, sie tatkräftig beim Entdecken der Welt unterstützen.

Wir bieten Ihnen:

  • Lerngruppen mit maximal 21 Kindern
  • Doppelbesetzung mit Pädagogen in der Mehrzahl der Arbeitsphasen
  • die Zusammenarbeit mit einem kompetenten und engagierten Team
  • eine familiäre Schulgemeinschaft
  • großen Gestaltungsspielraum bei der Umsetzung eigener Ideen
  • Raum zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung
  • eine Anstellung mit Bezahlung in Anlehnung an den TVÖD (87%)
  • einen metropolnahen Arbeitsplatz in idyllischer Umgebung
  • gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel

Wir wünschen uns:

  • Erfahrungen / Qualifikationen in reformpädagogischen Ansätzen
  • soziale Kompetenz und Begeisterungsfähigkeit
  • fachliche und didaktische Kompetenz

Die staatliche Anerkennung als Erzieher/in wird zur Einstellung erwünscht. Gleichwertige Qualifikationen werden anerkannt. Ein Montessori-Diplom ist von Vorteil, aber nicht Bedingung.

Wenn wir Ihre Neugier geweckt haben, senden Sie Ihre Bewerbung oder Nachfragen bitte an:
andrea.wolter „at“ freie-schule-woltersdorf.de oder Freie Schule Woltersdorf e.V., Blumenstr. 13, 15569 Woltersdorf

21. März 2018
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Schuhseum

Am Freitag, den 09.03, eröffneten Schüler/innen unserer Klassen 4-6 im Raum der Stille im Woltersdorfer Krankenhaus das Schuhseum. Begleitet von Eltern, Freunden und einem Fernsehteam zeigten die kleinen Künstler im Rahmen des Kunstunterricht entstandene kreative Arbeiten aus liegengebliebenen Schuhen. Die Ausstellung ist noch bis Ende des Monats für Interessierte geöffnet, täglich von 8-18 Uhr.

Einen kleinen Einblick in die Veranstaltung in Bild und Ton gibt es beim ODF:

ODF Artikel
ODF Videobeitrag

19. März 2018
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Die FSW wird Teenager!

Am Samstag, den 01.09.2018 feiert unsere Schule ihren 10. Geburtstag.  Vor zehn Jahren, am Montag, den  01.09.2008, begannen 17 Erst- und Zweitklässler ihren ersten Schultag in unserer Freien Schule. Die letzten Pinselstriche waren noch frisch, manche Eltern hatten tiefe Augenringe – nicht vom Feiern, wie man glauben könnte, sondern von den vielen kraftzehrenden Vorbereitungen der Schuleröffnung. Doch die Arbeit, die von vielen Menschen mit Herz und Überzeugung geleistet wurde, hat sich sehr gelohnt.  Heute gehen 81 Kinder in unsere Schule. Unser Team ist von vier auf sechzehn Pädagoginnen und Pädagogen angewachsen. Wir sind in den Jahren quantitativ und qualitativ gewachsen. Hinter uns liegen bewegende Jahre, in denen wir unsere pädagogische Arbeit kritisch reflektiert, verändert und weiterentwickelt haben. In tausenden Stunden Elternarbeit ist unsere Schule immer schöner geworden. Es bieten sich viele schöne Gelegenheiten zum gemeinsamen Arbeiten, Lernen und Feiern. Deshalb ist unsere Schulgemeinschaft familiär – damals wie heute.

Dafür möchten wir herzlich Danke sagen: Danke für zehn Jahre Abenteuer, Gemeinschaft, Entwicklungsprozesse, Herausforderungen, Freude, Feiern, Lernen, Wachsen!

Wir bitten darum, die Teilnahme an den Feierlichkeiten über folgenden Link anzuzeigen: Anmeldeformular

5. Januar 2018
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Rückblick: Weihnachtskonzert 2017

Am 14. Dezember war es wieder soweit: das alljährliche Weihnachtskonzert von und mit allen Schülern der FSW. Aus weihnachtlichem Anlass zwar, aber gesungen und gespielt im Advent – da müßte es doch eigentlich Adventskonzert heißen? Diese Anregung zur Umbenennung von Initiator, Organisator und „Chefdirigent“ Frank wurde wohl gehört, viel wesentlicher für die Zuhörer in der wieder völlig ausgefüllten St.-Michael-Kirche waren aber die vielen zu Herzen gehenden Weihnachtslieder, die ihnen souverän von den Kindern der FSW präsentiert wurden. Dieses Jahr als Novum auch unter der Mitarbeit von Stephan, der nun zusammen mit Kristin den Musikunterricht der Jahrgangsstufen 1-3 übernommen hat.  Ihre stückweise musikalische Begleitung auf Horn und Geige zauberte noch zusätzlich tolle Klangwelten.

Es gab zum Schluß langen Applaus, der völlig berechtigt war und auch an dieser Stelle sei nochmals ein herzliches Dankeschön allen singfreudigen Schülern, besonders den Solisten unter ihnen und Frank, Kristin und Stephan für ihre Zeit und Mühe gesagt!

Eine wunderbare Tradition, die es immer wieder schafft alle FSW-Familien zusammenzubringen und dann fröhlich und beschwingt nach Hause zu entlassen.

 

 

Text: Cathleen Bornowski

Fotos: Christian Schäfer, Nadine Schäfer

18. November 2017
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Herbsteinsatz 2017

Just als die ersten Helfer sich ausgestattet mit Harken, Astscheren und Schubkarren zum diesjährigen Arbeitseinsatzes einfanden,  setzte ein unangenehmer Regenschauer ein. Glücklicherweise war dieser nur von kurzer Dauer. Ca 40 Erwachsene und fast genauso so viele Kinder verteilten sich über das Außengelände der Freien Schule, um Beete, Wege und Spielflächen von Laub zu befreien, den Rasen ein letztes Mal zu mähen und Sträucher zu beschneiden. Mit so vielen anpackenden Händen war die Arbeit dann gut zu bewältigen und es bot sich nebenher die Gelegenheit zu so manchem interessanten Gespräch zwischen den Eltern. Zum Abschluss gab es Würstchen und Halloumi vom Grill und allerlei Mitgebrachtes zur Stärkung. Als alle ihre Gartengeräte und Arbeitshandschuhe wieder im Auto verstaut hatten, sah der Schulgarten liebevoll gepflegt aus. Gut vorbereitet auf jeden Fall, um demnächst für die vor uns liegende Adventszeit festlich dekoriert zu werden.

Weiterlesen →

23. Oktober 2017
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Tag der offenen Tür 2017

Das Klavier klang noch, als die ersten Besucher am 14. Oktober um kurz vor zehn den Altbau der freien Schule zum Tag der offenen Tür betraten. Dann flitzten die Schüler schnell auf Ihre Plätze. Ein Jeder hatte seine Aufgabe an diesem Tag, um Interessenten einen möglichst umfangreichen Eindruck in die Arbeitsweise der reformpädagogischen Grundschule zu ermöglichen. Weiterlesen →

13. Oktober 2017
von Nadine Schäfer
Keine Kommentare

Herbstlauf 2017

Bei herbstlichem Wetter fand am 6.10. der diesjährige Sponsorenlauf an der FSW statt. Schon im Sportunterricht hatten unsere Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre Ausdauer im Laufen, sondern auch das Einteilen ihrer Kräfte trainiert. Noch um 15 Uhr bei den Vorbereitungsarbeiten regnete es heftig. Außerdem musste auf der Laufstrecke ein quer über den Weg liegender Baum beseitigt werden, den Orkan „Xavier“ tags zuvor umgeworfen hatte. Zur Erwärmung um 16 Uhr ließ der Niederschlag jedoch glücklicherweise nach und hörte schließlich ganz auf. Weiterlesen →