Mathekänguruh 2019

Mit der Preisvergabe am letzten Freitag haben wir unsere diesjährige Teilnahme am Mathe-Känguru-Wettbewerb beschlossen und gebührend geehrt.

Der Känguru-Mathematikwettbewerb organisiert vom Institut für Mathematik der HU zu Berlin hatte dieses Jahr 25. jähriges Jubiläum. Deutschlandweit waren mehr als 960.000 Schülerinnen aus 11.800 Schulen dabei. An der FSW knobelten 23 SchülerInnen, davon auch drei Zweitklässler, die im Wettbewerb für Klasse 3 und 4 antraten und mit sehr guten Ergebnissen abschlossen. Dabei nahmen einige Schülerinnen nahmen ganz ohne oder mit eigener Vorbereitung teil, die anderen trafen sich ab einem Monat vor dem Kängurutag einmal die Woche zum gemeinsamen Knobeln und Üben.

Neben einer Urkunde und der Kängurubroschüre mit den Jahres- und weiteren Knobelaufgaben gab es in diesem Jahr als „Preis für alle“ einen Qwürfel, einem kleinen Verwandten des berühmten Zauberwürfels, der gerade auch an unserer Schule wieder ein Revival erlebt.

Geehrt mit einem T-Shirt für den weitesten Känguru-Sprung (größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) wurde schon das zweite Jahr in Folge Lora. Sie hatte mit 86,25 Punkten diesmal auch die meisten Punkte an der FSW.

 

Text: Franka Falkenberg
Fotos: Reiner Grube

Kommentare sind geschlossen.