Konzept

Unser reformpädagogisches Konzept

Unsere Schule arbeitet nach reformpädagogischen Grundsätzen:

  • Die Pädagogen sind Begleiter und Partner der Kinder.
  • Der Raum bietet die vorbereitete Umgebung und ist „dritter Erzieher“.
  • Allen Kindern wird Zeit und Freiheit gewährt, ihre eigenen Interessen zu vertiefen.
  • Die Pädagogen unterstützen die Entwicklung der gesamten Persönlichkeit des Kindes.

Unsere pädagogische Haltung ist von der Wertschätzung des Menschen als eigenständige, unverwechselbare Person getragen. Wir nehmen die Bedürfnisse des Kindes wahr und achten diese.

 

Die Schule regt individuelles, selbständiges Lernen an. Besondere Schwerpunkte sind dabei:

  • Kommunikation als wesentliche Grundlage des Lernens
  • Umwelt und Technologie als zentrale Themen unserer Zeit
  • Umfassende Kompetenzentwicklung als Basis lebenslangen Lernens

 

Inspiriert ist das Schulkonzept durch bekannte reformpädagogische Vordenker wie:

  • Peter Petersen (Jenaplan),
  • Maria Montessori
  • Rebecca Wild
  • Janusz Korczak
  • Reggio
  • John Dewey, Hartmut von Hentig (Laborschule)

Das detaillierte pädagische Konzept steht hier zum Download bereit: (Schulkonzept der Freien Schule Woltersdorf)

perspektivisches Zeichnen