Aus der Nawi-Experimentierkiste: Die Wachsexplosion

Warum man eine Pfanne mit heißem Öl niemals mit Wasser löschen darf, haben wir mit einem kleinen Experiment verdeutlicht, was zur Nachahmung nicht unbedingt empfohlen wird. Charlotte hat das Ganze für euch aufgeschrieben und die Fotos zeigen, wie beeindruckend die Explosion war. Das Foto was ihr hier seht ist von einer Explosion. Die Explosion war absolut ungefährlich. Mit Wachs haben wir Öl nachgeahmt. Wir haben das Wachs in einem kleinen Gefäß solange über eine Gasflamme gehalten, bis es angefangen hat zu rauchen.

Dann haben wir das Wachs angezündet. Aus ungefährlicher 60 cm Höhe haben wir einen Wassertropfen auf das Wachs fallen lassen. Weil das Wasser bei 100 Grad kocht und Wachs bei ca. 300 Grad kocht, ist der Wassertropfen sofort verdampft. Weil Dampf mehr Platz braucht als flüssiges Wachs hat der Dampf das brennende Wachs versprüht. So ist es zu der Explosion gekommen. (Experiment mit Reiner)

2016-01-Wachsexplosion1

2016-01-Wachsexplosion2

2016-01-Wachsexplosion3

Kommentare sind geschlossen.