Gesunde Ernährung von Kindern für Kinder

Das Konzept der Freien Schule Woltersdorf für eine gesunde Ernährung in der Schule durch Kinder wird von der Stiftung yumme finanziell unterstützt.

Eine außergewöhnliche Idee wurde am Abend des 7.7.2014 gewürdigt: Der geplante kindergerechte Küchenumbau der Freien Schule Woltersdorf. Im Rahmen des festlichen musikalischen Schulabschlußfestes sind am Montagabend der Geschäftsführer der Stiftung yumme, Thomas Robering und Ernährungsexpertin Ebru Kanpara in die Blumenstraße 13 gekommen, um eine großzügig dotierte Zuwendung über 14.000 Euro an die Schulleitung zu überreichen.

In seiner Eröffnungsrede erzählte Schulleiter Uwe Reyher den zahlreich erschienen Eltern und Kindern, wie die Idee entstand, Kindern die selbständige Essenzubereitung zu überlassen. Es fing mit den überall herumliegenden teilweise noch gefüllten Frühstücks-Plastikdosen an und der damit verbunden Frage, wie der Wert der Ernährung für Kinder greifbarer wird. Uwe Reyher hatte die Vision, dass im Schulgarten angebaute Kräuter und Gemüse auf dem Frühstücks-Schulbrot zu finden sein sollten. Es folgte eine Testphase mit Kindern, die abwechselnd Frühstück für alle erstellten. Der Küchendienst war bald einer der beliebtesten Aufgaben in der Schule. Aus der Testphase wurde mit Abstimmung durch die Eltern eine feste Einrichtung geschaffen: Das liebevoll zubereitete gesunde Frühstück von Kindern für Kinder, welches genussvoll im Klassenverband gemeinsam eingenommen wird.

Für dieses Projekt war jedoch ein Umbau der bestehenden Küche in eine „Kind“-gerechte Küche notwendig. Dieses Projekt wurde im Januar der Stiftung yumme vorgestellt und für eine Zuwendung geworben, mit der es der Freien Schule Woltersdorf möglich sein sollte, eine kindergerechte Küche zu konzipieren und zu erschaffen. Überzeugt vom Konzept, an dem außer der Schulleitung maßgeblich Oliver Pirie, im echten Leben Koch, und Peter Berger, Küchenplaner und Koch, beteiligt waren, sagte der Vorstand der Stiftung eine finanzielle Beteiligung an diesem Projekt für die Kücheneinrichtung zu. Gemeinsam mit dem AK Haus und Garten, vertreten durch Katrin Theis (Bauleiterin auch im wahren Leben), die die zeitliche Umsetzung und Planung organisierte, werden Eltern und regionale Handwerksbetriebe den Bau der kindgerechten Küche in die Tat umsetzen, welcher bis zu Schulbeginn bereits abgeschlossen sein soll.

Und schon beim Herbstlauf soll die neue kindergerechte Küche eingeweiht werden. Dann können acht Kinder gleichzeitig den täglichen Frühstücks-Genuss vor- und zubereiten.

Eine außergewöhnliche Vision wird Realität: Gesundes Essen von Kindern für Kinder


Gesundes Frühstück in kindgerechter Küche – dieses Vorhaben wird von der Stiftung yumme mit einer Zuwendung über 14.000 Euro gewürdigt. Der Geschäftsführer der Stiftung Thomas Robering überreicht der Schule einen imposanten Scheck.

 

sommerküche
Damit während der Umbauphase nicht wieder die Frühstücksdosen eingeführt werden, hatte Peter Berger eine schöne Idee. Die bisherige Kücheneinrichtung wird in den Kiosk zur Sommerküche ausgegliedert. Hier können die Kinder weiter den beliebten Küchendienst machen und die Schüler können nach wie vor lecker zubereitete Köstlichkeiten genießen.

 

Kommentare sind geschlossen.