Kleiner Weihnachtsmarkt 2016

Am Tag vor dem zweiten Advent verwandelte sich der Garten der Freien Schule wieder in einen zauberhaften kleinen Weihnachtsmarkt. Liebevoll geschmückte und beleuchtete Stände mit selbst gemachtem Weihnachtsschmuck, Geschenkideen aus Kräutern, Lebkuchenfiguren, Glückskeksen, gebrannten Mandeln und Gebäck luden zum Stöbern und Kaufen ein.

Der Höhepunkt war wieder das Krippenspiel. Die vergebliche Suche Marias und Josefs nach einer Herberge, die Niederkunft im Stall und das Frohlocken der Engel wurden knapp aber mit Freude erzählt. Schließlich jubilierten nicht nur die Engel. Hirten, Schafe und Zuschauer sangen gemeinsam „Kommet ihr Hirten“.

Anschließend konnten Kerzen aus Bienenwachs gezogen oder Weihnachtsschmuck gebastelt werden. Mutige Kinder durften unter fachkundiger Anleitung Feuer spucken. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Wem der Sinn nach Herzhaftem stand, hatte die Wahl zwischen Gemüsesuppe, frisch gebackenem Holzofenbrot und Bratwürstchen. Auch Glühwein und Kinderpunsch durften selbstverständlich nicht fehlen.

Den Abschluss bot die Tombola, bei der es aus Elternspenden Küchengeräte, ein Barbiemobil, Erziehungsratgeber und anderes Spannendes zu gewinnen gab. Die Freude über den Gewinn war nicht immer größer, als die zuvor Kurioses oder Überflüssiges aus dem Keller losgeworden zu sein, aber alle hatten viel Spaß.

Mit kalten Füßen aber gut gelaunt verließ man schließlich den Weihnachtsmarkt unter der schmalen Sichel des Mondes. Wie schön, dass das Wetter zwar frostig kalt aber dieses Jahr freundlich trocken geblieben ist.

Kommentare sind geschlossen.